Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Erst der Investor und dann…: In Eisenhüttenstadt darf wieder geträumt werden

Erst der Investor und dann...: In Eisenhüttenstadt darf wieder geträumt werden

© Nassim Rad / Tagesspiegel

Das DDR-Luxushotel „Lunik“ war der Fixstern meiner Jugend in Eisenhüttenstadt. Nach der Wende verfiel es. Dann mischte die Stadt sich ein. Zu einem hohen Preis.

Eine Kolumne von

Kürzlich las ich, dass man das Hotel „Lunik“ in Eisenhüttenstadt, eineinhalb Zugstunden östlich von Berlin entfernt, wieder besuchen kann. „Lunik“ ist russisch und heißt „kleiner Mond“.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

3 Kommentare
  1. JuliaMueller sagt

    Als jemand, der in der Nähe von Eisenhüttenstadt aufgewachsen ist, freue ich mich zu hören, dass das Hotel „Lunik“ wieder besucht werden kann. Es ist wichtig, historische Gebäude zu erhalten und neuen Leben einzuhauchen. Hoffentlich wird das Projekt erfolgreich sein.

  2. AnnaMorgenstern sagt

    Warum hat die Stadt sich erst nach dem Verfall des Hotels eingeschaltet? Hätte sie nicht früher handeln sollen?

  3. AnnaM sagt

    Wurde das Hotel „Lunik“ komplett renoviert, bevor es wieder für Besucher geöffnet wurde?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.