Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Nach Brand in Gleisnähe: Auf mehreren ICE-Linien kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen

Nach Brand in Gleisnähe: Auf mehreren ICE-Linien kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen

© dpa/Martin Schutt

Nach Brand in Gleisnähe: Auf mehreren ICE-Linien kommt es zu Verspätungen und Zugausfällen

Aufgrund eines Böschungsbrandes bei Gotha in Thüringen war die Strecke zwischen Fulda und Erfurt am Nachmittag gesperrt. Das führt weiterhin zu massiven Einschränkungen.

Bahnreisende müssen am Montagabend auf mehreren Strecken im Fernverkehr mit Beeinträchtigungen rechnen. Aufgrund eines Böschungsbrandes in Gleisnähe bei Gotha in Thüringen war die Strecke zwischen Fulda und Erfurt am Nachmittag gesperrt, wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn mitteilte. Zuvor hatte „Bild“ berichtet.

Demnach sei das Feuer bereits um 14.32 Uhr ausgebrochen. Mehr als 10.000 Reisende in Deutschland seien von Zugausfällen und Verspätungen betroffen. Wie die „Bild“ berichtet, saß auch Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) wegen der Sperrung im Zug von Berlin nach Eisenach fest, bis er mit einem Auto abgeholt und zu einer Veranstaltung gefahren wurde. Dort habe man den Minister schon erwartet.

Nach mehreren Stunden wurde die Strecke am Abend wieder freigegeben. Reisende auf ICE-Linien von Nord nach Süd und West nach Ost seien aber weiterhin von Umleitungen, Teilausfällen und Verspätungen betroffen. Die Zugbindung wurde aufgehoben.

Beeinträchtigt sind laut Bahn die ICE-Verbindungen zwischen Berlin und München, Berlin und Frankfurt, Hamburg und München sowie Wiesbaden und Dresden. Auch der IC-Zug von Köln nach Leipzig sei betroffen. „Wir sind noch in der Ermittlung, was die Ursache angeht“, sagte die Sprecherin zum Auslöser des Brandes. (Tsp, dpa)

Zur Startseite

  • Bündnis 90 / Die Grünen
  • Cem Özdemir
  • Deutsche Bahn

showPaywall:falseisSubscriber:falseisPaid:showPaywallPiano:false

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.