Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Scarlett Johansson: „Ich wäre sehr eifersüchtig gewesen“

Scarlett Johansson: „Ich wäre sehr eifersüchtig gewesen“

Scarlett Johansson und Channing Tatum bei der Premiere von „To The Moon“ in Berlin Foto: IMAGO/APress International

Von Thomas Kielhorn

Normalerweise hasst es Hollywood-Star Scarlett Johansson (39, „Black Widow“) zu reisen. Doch für den ersten Film ihrer eigenen Produktionsfirma machte sie eine Ausnahme. Zusammen mit ihrem Co-Star Channing Tatum (44, „Magic Mike“) flog sie aus New York nach Berlin, um dort die romantische Komödie „To the Moon“ vorzustellen.

Eigentlich wollte sie bei dem Film als Produzentin hinter der Kamera bleiben, entschied sich aber um – und schnappte sich die weibliche Hauptrolle. Vor der Premiere verriet sie: „Ich wäre sehr eifersüchtig auf die Person gewesen, die diese Rolle übernimmt. Also habe ich sie gleich selbst gespielt.“

Auch Channing wollte die Rolle erst nicht haben, weil er zu viele, andere Kinoprojekte hatte. Aber als er das temporeiche Drehbuch las, änderte er seine Meinung. Channing über die Dreharbeiten: „Wir haben uns von Anfang an gut verstanden. Wir sind uns sehr ähnlich. Ich habe mich gleich an Tag eins über ihre Haare, ihre Perücke lustig gemacht.“

Darum geht es in „To the Moon“: NASA-Mitarbeiter Cole Davis (Channing) will in den Sechzigerjahren den ersten Menschen auf den Mond bringen. Doch dummerweise ist die Sowjetunion immer einen Tick schneller. Die Raumfahrtbehörde sinkt im Ansehen der amerikanischen Bevölkerung. Das soll Marketing-Expertin Kelly Jones (Scarlett) ändern …

Channing kommt aus dem Schwärmen für Scarlett Johansson nicht mehr heraus: „Manchmal habe ich vergessen, was für ein Superstar sie ist. Ich habe mich oft dabei erwischt, wie ich sie beim Spielen beobachtete und dabei ‚Wow‘ sagte und vergaß, dass ich gerade eine Szene mit ihr spielte.“

Scarlett würde privat übrigens nicht zum Mond fliegen, wie sie BILD verriet: „Aber ich würde Channings Koffer packen für seinen Weltraum-Trip.“ Welche drei Dinge sie für ihn einpacken würde? „Socken, eine Nagelfeile und Lippenbalsam.“

Klaute ChatGPT Scarlett Johanssons Stimme?

Von den vielen angekündigten, prominenten Premierengästen blieben erstaunlich viele weg. Ob es an den hochsommerlichen Temperaturen lag oder am EM-Halbfinal-Spiel England gegen Holland, kann man nicht sagen.

Aber sie alle verpassten eine herrlich altmodische Romantik-Komödie mit einer hinreißenden Scarlett Johansson und einem extrem attraktiven Channing Tatum – und natürlich eine galaktisch gute Premierenfeier.

Scarlett Johansson: „Ich wäre sehr eifersüchtig gewesen“

Eine Quelle: www.bz-berlin.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.