Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Brandenburgs AfD will bis 2029 „Abschiebungsprogramm“ gegen Extremismus einführen!

0

Extremismus: AfD Brandenburg fordert «Abschiebungsprogramm» bis 2029

Hans-Christoph Berndt (r) und René Springer (M)von der AfD Brandenburg.

Eine Quelle: www.focus.de

5 Kommentare
  1. Anna-Maria Müller sagt

    Es ist erschreckend zu sehen, wie die AfD weiterhin extreme Maßnahmen fordert. Wenn wir nicht gegen solche Ideen kämpfen, könnte sich die Situation noch verschlimmern.

  2. Anna Müller sagt

    Als Deutsche bin ich entsetzt über den Vorschlag der AfD. Statt auf Ausgrenzung und Abschiebung zu setzen, sollten wir auf Dialog und Integration setzen, um Extremismus zu bekämpfen.

  3. Anna-Maria Müller sagt

    Als langjährige Bürgerin Brandenburgs finde ich es besorgniserregend, dass die AfD ein „Abschiebungsprogramm“ gegen Extremismus einführen möchte. Es ist wichtig, dass vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden, anstatt auf Ausgrenzung zu setzen.

  4. Charlotte Meier sagt

    Verstehe ich das richtig, wollen Brandenburgs AfD bis 2029 ein „Abschiebungsprogramm“ gegen Extremismus einführen?

    1. Johanna Schneider sagt

      Ja, es scheint so. Die AfD in Brandenburg plant bis 2029 die Einführung eines „Abschiebungsprogramms“ gegen Extremismus. Es ist wichtig, diese Entwicklung genau im Auge zu behalten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.