Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Die Berliner Universität um 1933: Nationalsozialisten trafen auf wenig Widerstand – und viel Begeisterung

Die Berliner Universität um 1933: Nationalsozialisten trafen auf wenig Widerstand – und viel Begeisterung

© IMAGO/piemags

Die Gleichschaltung an den Unis durch die Nazis erfolgt nicht nur von oben, sondern auch von unten: Vor allem die Studierenden begeisterten sich für die NS-Ideologie.

Von Michael Grüttner

Die Berliner Friedrich-Wilhelms-Universität, die Vorgängerin der heutigen Humboldt-Universität, war nicht irgendeine Hochschule. Im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, als die deutschen Hochschulen zu den besten der Welt gerechnet wurden, galt die Berliner Universität als „erste Hochschule des Staates“ – ein Prädikat, das 1930 sogar in ihrer Satzung festgeschrieben wurde.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

1 Kommentar
  1. Maria_1933 sagt

    Warum haben sich die Studierenden so stark für die NS-Ideologie begeistert und gab es gar keinen Widerstand?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.