Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Teenager leitet Geschäfte mit Dad: Knarre und Drogen bei Mega-Razzia in Berliner Clan-Szene gecheckt!

16-Jähriger leitete Geschäfte mit seinem Vater: Maschinenpistole und Drogen bei Großrazzia in Berliner Clanmilieu gefunden

© imago/photothek/IMAGO/Juliane Sonntag

Die Berliner Polizei hat am Mittwoch zwölf Wohnungen durchsucht und dabei fünf mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. Grundlage waren abgefangene Encrochat-Nachrichten.

| Update:

Erneut haben abgefangene Chats aus dem verschlüsselten Messengerdienst Encrochat von vor einigen Jahren zu einer professionell organisierten Bande von Drogenhändlern geführt. Mit einer Razzia und Spezialeinsatzkräften ging die Polizei in Berlin und Brandenburg gegen die mutmaßliche Bande aus mindestens zwölf Männern und einer Frau vor.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. Franziska_1987 sagt

    Interessanter Artikel! Wie kann es sein, dass Teenager solche Geschäfte leiten? Ist dieses Phänomen in der Berliner Clan-Szene weit verbreitet?

    1. Lukas_1995 sagt

      Hey Franziska_1987! Es ist besorgniserregend, dass Jugendliche in kriminelle Geschäfte verwickelt sind. Dieses Phänomen ist in einigen Teilen der Berliner Clan-Szene durchaus verbreitet und zeigt die tieferliegenden Probleme innerhalb dieser Strukturen auf.

  2. Laura Müller sagt

    Das ist wirklich besorgniserregend! Es ist traurig zu sehen, wie sogar Teenager in kriminelle Machenschaften hineingezogen werden. Hoffentlich gelingt es den Behörden, der Clan-Szene effektiv entgegenzutreten.

  3. Anna89 sagt

    Wurde die Überwachung dieser Chatgruppen mit Genehmigung durchgeführt?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.