Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Anwalt to the rescue: „Clans veranstalten normalerweise nicht so ’nen langwierigen Zirkus“

Anwalt über Berliner Tunnelcoup: „Clans betreiben in der Regel nicht einen so langfristigen Aufwand“

© Gestaltung: Tagesspiegel/ K. Schuber/Foto: Bloom Fotostudio

Unbekannte graben einen Tunnel in eine Bank und erbeuten zehn Millionen Euro. Ermittler finden DNA-Spuren, Bierdosen – und einen Kriminalroman auf Polnisch. Wer waren die Täter?

Von

Durch einen selbst gegrabenen Tunnel gelangten Unbekannte im Januar 2013 in den Tresorraum einer Filiale der Berliner Volksbank – und erbeuteten rund zehn Millionen Euro. Trotz zahlreicher Spuren wurden sie nie geschnappt. Mittlerweile ist die Tat verjährt. In der neuen Folge des Tagesspiegel-Podcasts „Tatort Berlin“ berichtet der Anwalt und Bankrechtsexperte Michael Plassmann, wie er damals zahlreichen Geschädigten des sogenannten „Steglitzer Tunnelraubs“ half und weshalb die Täter letztlich großes Glück hatten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. AnnaMüller sagt

    Faszinierend, dass die Täter trotz zahlreicher Spuren nie geschnappt wurden. Wie schafften sie es, so lange unentdeckt zu bleiben?

    1. JuliaSchmidt sagt

      Die Täter waren äußerst professionell und geschickt. Sie planten jeden Schritt sorgfältig und vermieden Fehler, die auf ihre Identität hindeuten könnten. Es ist beeindruckend, wie sie es geschafft haben, so lange unentdeckt zu bleiben.

  2. AnnaMüller sagt

    Der Anwalt hat recht, Clans veranstalten normalerweise nicht so ’nen langwierigen Zirkus. Es ist wirklich erstaunlich, wie die Täter ungeschnappt geblieben sind.

  3. SusanneM86 sagt

    Als Anwalt hätte ich wahrscheinlich auch nicht erwartet, dass die Clans so einen langwierigen Zirkus veranstalten würden. Sicherlich eine knifflige Angelegenheit für die Ermittler!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.