Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Deutschland kämpft mit Fachkräftemangel: Frust in der Forschung

Frust in der Forschung: Deutschland verliert den Kampf um Fachkräfte

© stock.adobe.com/engel.ac

Über zwei Drittel der promovierten Forschenden spielen mit dem Gedanken, aus der Wissenschaft auszusteigen. Die Bundesrepublik droht eine Generation an Wissenschaftlern zu verlieren.

Von

Es ist besorgniserregend. 71 Prozent aller befristet beschäftigten Postdocs in den vergangen zwei Jahren erwägen ernsthaft den Ausstieg aus der Wissenschaft. Und nur noch 16 Prozent der Doktoranden wollen überhaupt Professoren werden.
Das geht aus Zahlen des „Barometer für die Wissenschaft“ erhoben vom Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung hervor.

Deutschland droht ein Fachkräftemangel in der Wissenschaft. Kann der gelöst werden?

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

5 Kommentare
  1. Sabine_1990 sagt

    Sind solche Entwicklungen in der Wissenschaft auch in anderen Ländern zu beobachten oder ist Deutschland besonders betroffen?

    1. Hannah_1985 sagt

      Ja, ähnliche Trends sind auch in anderen Ländern zu beobachten. Der Wettbewerb in der Wissenschaft ist global und der Druck auf Forschende weltweit steigt. Deutschland ist jedoch besonders betroffen, da hier Strukturen und Bedingungen teilweise noch nicht mit internationalen Standards mithalten können.

  2. FranziskaSchreiber123 sagt

    Es ist frustrierend zu sehen, dass so viele talentierte Forscherinnen und Forscher erwägen, die Wissenschaft zu verlassen. Es ist dringend erforderlich, dass Maßnahmen ergriffen werden, um den drohenden Fachkräftemangel in den Wissenschaftsbereichen zu bekämpfen.

  3. FrauMueller sagt

    Es ist beunruhigend. 71 Prozent aller befristet beschäftigten Postdocs in den vergangenen zwei Jahren erwägen ernsthaft den Ausstieg aus der Wissenschaft. Und nur noch 16 Prozent der Doktoranden wollen überhaupt Professoren werden. Deutschland droht eine Generation von Wissenschaftlern zu verlieren. Es muss dringend gehandelt werden, um den Fachkräftemangel in der Wissenschaft zu lösen.

  4. AnnaMusterfrau sagt

    Was denken Sie, wie kann der drohende Fachkräftemangel in der Wissenschaft in Deutschland effektiv gelöst werden? Haben Sie Vorschläge dazu?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.