Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Bayern Bros chillen mit Russland Spionen

Offenbar US-Stützpunkte im Visier: Zwei Männer in Bayern wegen Spionage für Russland festgenommen

© picture alliance/dpa

Offenbar US-Stützpunkte im Visier: Zwei Männer in Bayern wegen Spionage für Russland festgenommen

Zwei Deutsch-Russen sollen in Bayreuth für Russland spioniert haben. Ihnen wird unter anderem die Vorbereitung eines Sprengstoffanschlags vorgeworfen.

| Update:

Seit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine gibt es immer wieder Hinweise auf verstärkte geheimdienstliche Aktivitäten der Kreml-Führung auch in Deutschland. Nun hat Generalbundesanwalt Jens Rommel im bayerischen Bayreuth zwei mutmaßliche Agenten festnehmen lassen.

Den beiden deutsch-russischen Staatsangehörigen werde unter anderem Agententätigkeit zu Sabotagezwecken und die Vorbereitung einer Sprengstoffexplosion vorgeworfen, teilte die Bundesanwaltschaft am Donnerstag in Karlsruhe mit. Die Männer hätten potenzielle Anschlagsziele ausgekundschaftet, darunter auch Einrichtungen der US-Streitkräfte in Deutschland.

Der „Spiegel“ berichtet, bei dem Hauptbeschuldigten handele es sich um den 39-jährigen Deutschrussen Dieter S. Die Bundesanwaltschaft wirft ihm unter anderem geheimdienstliche Agententätigkeit, Agententätigkeit zu Sabotagezwecken sowie das „sicherheitsgefährdende Abbilden“ militärischer Objekte vor.

Demnach soll S. gemeinsam mit einem ebenfalls verhafteten Komplizen, dem Deutschrussen Alexander J., Einrichtungen der US-Streitkräfte in Deutschland ausgekundschaftet haben. Bei einem der ausgespähten Objekte soll es sich um eine Einrichtung der US-Armee im bayerischen Grafenwöhr gehandelt haben.

Dort befindet sich unter anderem ein bedeutender Truppenübungsplatz, auf dem die US-Armee ukrainische Soldaten ausbildet, etwa an Abrams-Kampfpanzern, die im Abwehrkampf gegen die Truppen des russischen Machthabers Wladimir Putin zum Einsatz kommen

Wie es in dem Bericht weiter heißt, erfolgte der Zugriff nach Angaben aus Ermittlerkreisen am Mittwochvormittag im bayerischen Bayreuth durch Spezialeinsatzkräfte der Polizei. Dieter S. und sein mutmaßlicher Helfer kamen demnach in Untersuchungshaft. Für eine Stellungnahme zu den Vorwürfen waren ihre Verteidiger zunächst nicht zu erreichen. (lem)

Zur Startseite

  • Russland
  • Ukraine
  • Wladimir Putin

showPaywall:falseisSubscriber:falseisPaid:showPaywallPiano:false

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. Anna86 sagt

    Gibt es weitere Details zu den Hintergründen des Angriffskriegs und wie dies die Spionageaktivitäten beeinflusst hat?

  2. Lena92 sagt

    Werden solche Spionagefälle oft in Bayern entdeckt? Ist es üblich, dass US-Stützpunkte ins Visier genommen werden?

  3. Lena_1990 sagt

    Was für eine schockierende Geschichte! Wie können Spione in Bayern so aktiv sein? Gibt es Hinweise, wie lange sie bereits spioniert haben?

  4. Sandra Müller sagt

    Das ist wirklich beunruhigend! Es ist erschreckend zu hören, dass Spionageaktivitäten für Russland mitten in Bayern stattfinden. Hoffentlich wird die Sicherheit der US-Streitkräfte und anderer potenzieller Ziele gewährleistet. Es zeigt, wie wichtig es ist, weiterhin wachsam zu bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.