Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

So schützt du dich in Berlin vor Wohnungseinbrüchen mit Salpetersäure

Wohnungseinbrüche mit Salpetersäure in Berlin: So kann man sich gegen die gefährliche Methode schützen

© stock.adobe.com

In Berlin häufen sich Wohnungseinbrüche, bei denen Salpetersäure verwendet wird. Wie kann man sich dagegen schützen? Und wie sollten Betroffene sich verhalten? Experten geben Tipps.

Von Isabella Klose

Geräuschlos, geruchlos, gefährlich: Allein in diesem Monat hat die Polizei Berlin 13 Wohnungseinbrüche verzeichnet, bei denen die Täter ätzende Salpetersäure nutzten, um sich Zugang zu den Wohnungen zu verschaffen. Sechs dieser Einbrüche waren erfolgreich, bei den übrigen blieb es beim Versuch.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. Julian Meyer sagt

    Es ist erschreckend zu hören, dass neue Methoden wie die Verwendung von Salpetersäure bei Wohnungseinbrüchen auftauchen. Es wird immer wichtiger, dass sich Bürger über geeignete Sicherheitsvorkehrungen informieren und entsprechend handeln, um sich selbst und ihr Eigentum zu schützen.

  2. Julia_1987 sagt

    Wie reagiert die Polizei in Berlin auf diese spezifische Art von Einbrüchen? Gibt es bereits konkrete Maßnahmen, die ergriffen wurden?

    1. Anna_Schneider sagt

      Die Polizei in Berlin hat auf die Verwendung von Salpetersäure bei Wohnungseinbrüchen reagiert. Es wurden bereits verstärkte Patrouillen in betroffenen Gebieten eingesetzt und die Ermittlungen intensiviert. Es ist wichtig, verdächtige Aktivitäten sofort zu melden, um weitere Einbrüche zu verhindern.

  3. Franziska Müller sagt

    Wie kann man sich effektiv vor Wohnungseinbrüchen mit Salpetersäure schützen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.