Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Aiwanger äußert sich zu den Bauernprotesten: „Die wollen die Bauern einfach loswerden“

Aiwanger zu den Protesten der Landwirte: „Rot-Grün will die Bauern weghaben“

© dpa/Fabian Sommer

Drohen in Deutschland demnächst auch Gelbwesten-Proteste wie in Frankreich? Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger hat eine klare Ansage an die Landwirte.

Von

Herr Aiwanger, Sie sind heute bei der Bauern-Demonstration in Berlin dabei gewesen. Was ist falsch daran, die Subventionen beim Agrardiesel zu kürzen? Schließlich ist Agrardiesel klimaschädlich.
Entscheidend ist bei dieser Diskussion etwas ganz anderes: Mit dem Wegfall der Subventionen verschlechtert man erneut die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Bauern. Gleichzeitig werden die Landwirte ungeschützt dem Wettbewerb aus Nachbarländern wie Polen und Frankreich ausgesetzt. Wir haben mit Abstand die teuersten Produktionsstandards, bekommen aber nur dieselben Preise wie die Billigst-Wettbewerber – etwa die Produzenten von ukrainischem Getreide. Das ukrainische Getreide gehört zur Hungerbekämpfung nach Afrika, es darf aber nicht die westlichen Märkte kaputt machen. Unterm Strich kann man daraus nur einen Schluss ziehen: Rot-Grün will die Bauern weghaben.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. Hanna Müller sagt

    Es ist empörend, wie die Politik die deutschen Bauern im Stich lässt und ihre Existenzgrundlage bedroht. Es scheint, als würden Rot-Grün und andere Parteien die Landwirte bewusst benachteiligen und sie aus dem Markt drängen wollen. Die Wettbewerbslage ist schon jetzt schwierig genug, da braucht es keine weiteren Belastungen durch Subventionskürzungen.

  2. Frau Müller sagt

    Es ist absolut unverantwortlich, die Subventionen beim Agrardiesel zu kürzen. Die deutschen Bauern stehen ohnehin schon unter großem Druck und sind mit hohen Produktionsstandards konfrontiert. Wenn diese Subventionen wegfallen, geraten sie in einen unfairen Wettbewerb mit Ländern, die billigere Produktionsmethoden haben. Man kann hier deutlich erkennen, dass die Politik die Bauern einfach loswerden will. Es ist höchste Zeit, dass mehr Unterstützung für die heimische Landwirtschaft geleistet wird.

  3. Hanna Müller sagt

    Hubert Aiwanger spricht die Wahrheit aus. Es ist offensichtlich, dass die Regierung die Bauern loswerden will, indem sie ihre Wettbewerbsfähigkeit mit solchen Maßnahmen schwächt. Es ist unfair, dass deutsche Bauern mit hohen Produktionsstandards gegen Billigkonkurrenten aus anderen Ländern antreten müssen. Die Politik sollte die heimische Landwirtschaft schützen, anstatt sie zu benachteiligen.

  4. Frau Müller sagt

    Aiwanger hat vollkommen recht. Die Politiker denken nur an ihre eigenen Interessen und wollen die Bauern einfach loswerden. Die deutschen Bauern stehen bereits vor zahlreichen Herausforderungen, und Subventionskürzungen verschärfen die Situation nur noch weiter. Es ist höchste Zeit, dass die Regierung die Anliegen der Landwirte ernst nimmt und sie bei der Erreichung nachhaltiger Produktionsstandards unterstützt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.