Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Das kann man vergessen: Im Schlaf drückt das Gehirn die „Löschen“-Taste

Das kann man vergessen: Im Schlaf drückt das Gehirn die „Löschen“-Taste

© picture alliance / dpa-tmn/Christin Klose

Nachts wird tagsüber Gelerntes abgspeichert, gefestigt, umgespeichert. Das stimmt wohl. Ebenso intensiv aber mistet der auf Kissen gebettete Kopf auch Überflüssiges aus.

Von

Hartnäckig hält sich die Vorstellung, wonach uns der Schlaf klüger macht, weil dabei das Erlernte stabil im Gehirn abgespeichert wird. Tatsächlich passiert jedoch – gerade in der ersten Hälfte der Nacht – auch das Gegenteil.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

1 Kommentar
  1. AnnaMüller sagt

    Das ist interessant! Ich finde es faszinierend, dass während des Schlafs das Gehirn Dinge sowohl speichert als auch löscht. Es zeigt, wie komplex und dynamisch unser Denkorgan ist. Vielen Dank für diesen Einblick.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.