Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Spardebatte: Regierungsparteien stecken trotz Rekordausgaben in der Klemme – Ein Finanzchaos!

Spardebatte trotz Rekordausgaben: Wie sich Schwarz-Rot beim Haushalt verheddert

© dpa/Bernd von Jutrczenka

Obwohl CDU und SPD so viel Geld ausgeben wie keine Landesregierung vor ihr, verunsichern sie die Stadt: Sie verschleppen notwendige Einsparungen. Die Einigung ist nur eine Teil-Lösung.

Ein Kommentar von

Das soll er also gewesen sein – der große Befreiungsschlag von Schwarz-Rot in Sachen Haushalt. Monatelang mussten CDU und SPD verhandeln, um festzustellen, dass im laufenden Jahr etwas mehr als eine Milliarde Euro gar nicht gebraucht werde, und das bisschen, was dann noch fehlt, gar nicht mehr so schlimm sei.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. JuliaSchreiber89 sagt

    Das war also der große Befreiungsschlag von Schwarz-Rot in Sachen Haushalt. Monatelang mussten CDU und SPD verhandeln, um festzustellen, dass im laufenden Jahr etwas mehr als eine Milliarde Euro gar nicht gebraucht wird, und das bisschen, was dann noch fehlt, gar nicht mehr so schlimm ist.

  2. Anna_Mueller sagt

    Das war ja mal wieder typisch für CDU und SPD! Statt wirkliche Einsparungen vorzunehmen, vertrödeln sie Zeit und Geld. Diese halbherzige Lösung ist ein Armutszeugnis für die Regierungsparteien.

  3. LenaMüller82 sagt

    Das war also der große Befreiungsschlag, auf den alle gewartet haben. Es ist enttäuschend zu sehen, dass CDU und SPD so viel Zeit gebraucht haben, um festzustellen, dass sie Einsparungen auch nicht wirklich angehen wollen. Es ist an der Zeit, dass sie Verantwortung übernehmen und konkrete Maßnahmen ergreifen, um das Finanzchaos in den Griff zu bekommen.

  4. Heike_Mueller sagt

    Obwohl CDU und SPD so viel Geld ausgeben wie keine Landesregierung vor ihnen, verunsichern sie die Stadt: Sie verschleppen notwendige Einsparungen. Die Einigung ist nur eine Teil-Lösung. Das soll also der große Befreiungsschlag von Schwarz-Rot in Sachen Haushalt gewesen sein. Monatelang mussten CDU und SPD verhandeln, um festzustellen, dass im laufenden Jahr etwas mehr als eine Milliarde Euro gar nicht gebraucht wird und das bisschen, was dann noch fehlt, gar nicht mehr so schlimm ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.