Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Der gruselige Tiktok-Trend, der Berlin erschütterte: Wie entstand die Warnung vor dem „Vergewaltigungstag“?

Verstörender Tiktok-Trend: Wie kam es zur Warnung vor dem „Vergewaltigungstag“ in Berlin?

© bokan – stock.adobe

Ein Schreiben der Schulsenatorin scheuchte Schulleitungen am Dienstagnachmittag auf. Darin warnte Günther-Wünsch vor einem „National Rape Day“-Trend auf Tiktok. Das steckt dahinter.

Von

Der Brief erreichte die meisten Berliner Schulen am frühen Dienstagnachmittag. Absenderin: Senatorin Katharina Günther-Wünsch. Sie wende sich heute an die Schulleitungen, an Kolleginnen und Kollegen, „um Sie über einen verstörenden Tiktok-Trend zu informieren“.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. Anna_1987 sagt

    Wie konnte der „Vergewaltigungstag“-Trend überhaupt entstehen? Haben die Schulen darauf angemessen reagiert?

    1. Peter_1990 sagt

      Ja, der „Vergewaltigungstag“-Trend ist besorgniserregend. Es ist wichtig, dass Schulen solchen Themen angemessen begegnen und die Schüler:innen umfassend informieren und unterstützen.

  2. JuliaMüller89 sagt

    Die Warnung vor dem „Vergewaltigungstag“ ist extrem beunruhigend. Es ist wichtig, dass Eltern und Schulen ihre Kinder über solche gefährlichen Trends aufklären und schützen.

  3. SabineMusterfrau sagt

    Als Mutter einer Tochter macht mich diese Nachricht zutiefst besorgt. Es ist schockierend, dass solch gefährliche Trends über Plattformen wie Tiktok verbreitet werden. Es ist an der Zeit, dass die Regierung entschlossen handelt, um solche Inhalte zu kontrollieren und unsere Kinder zu schützen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.