Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Was sagt Frau Kwong wirklich über das Risiko von TikTok für die Demokratie aus? Oh Mann, wenn der Bundeskanzler das gut finden würde…

Wie gefährlich ist TikTok für die Demokratie, Frau Kwong?: „Es ist besorgniserregend, dass der Bundeskanzler das für eine gute Idee hält“

© Getty Images/J Studios

Sogar Olaf Scholz nutzt inzwischen die umstrittene Videoplattform TikTok. Die Hongkonger Dissidentin Chung Ching Kwong über Sicherheitsrisiken und Gefahren für die Demokratie.

Von

Frau Kwong, Bundeskanzler Olaf Scholz hat diese Woche seinen Account auf der Kurzvideo-Plattform TikTok gestartet. Da gibt es zum Beispiel Videos aus der Perspektive seiner Aktentasche, die den Kanzler auf seinen Terminen begleitet. Was halten Sie davon?
Ich habe selbst kein TikTok, daher habe ich es noch nicht gesehen. Aber ich finde es besorgniserregend, dass das Büro des Bundeskanzlers es für eine gute Idee hält, TikTok zu nutzen – in einer Zeit, in der andere Länder, wie die USA, Indien und Großbritannien mindestens die Nutzung auf Regierungsgeräten verbieten und es viele Sicherheitsbedenken gibt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

5 Kommentare
  1. Frau Müller sagt

    Es ist besorgniserregend, dass der Bundeskanzler das für eine gute Idee hält. Wir sollten die Sicherheitsrisiken ernst nehmen.

  2. Frau Müller sagt

    Als jemand, der selbst kein TikTok nutzt, finde ich es besorgniserregend, dass das Büro des Bundeskanzlers es für eine gute Idee hält, TikTok zu nutzen – in einer Zeit, in der andere Länder, wie die USA, Indien und Großbritannien mindestens die Nutzung auf Regierungsgeräten verbieten und es viele Sicherheitsbedenken gibt.

  3. Hans Müller sagt

    Ich persönlich habe keine TikTok, aber ich finde es beunruhigend, dass das Büro des Bundeskanzlers es für eine gute Idee hält, TikTok zu nutzen – in einer Zeit, in der andere Länder, wie die USA, Indien und Großbritannien mindestens die Nutzung auf Regierungsgeräten verbieten und es viele Sicherheitsbedenken gibt.

  4. Frau Müller sagt

    Als ich den Artikel las, war ich schockiert über die Entscheidung des Bundeskanzlers, TikTok zu nutzen. Es ist bedenklich, dass trotz der Sicherheitsbedenken anderer Länder diese Plattform genutzt wird. Die Demokratie sollte geschützt und nicht gefährdet werden.

  5. FrauSchulz123 sagt

    Es ist wirklich besorgniserregend, dass der Bundeskanzler TikTok nutzt, anstatt die Sicherheitsrisiken und demokratischen Bedenken ernst zu nehmen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.