Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

25 Jahre Reichstagsumbau: Open und breezy, cheerful und nah am Bürger – Ein Jubiläum voller Frische!

25 Jahre Reichstagsumbau: Offen und luftig, heiter und bürgernah

© dpa/Joerg Carstensen

Am 19. April 1999 wurde der Umzug von Bonn nach Berlin endgültig besiegelt, Bundestagspräsident Thierse bekam den Schlüssel für den Reichstag. Die Politik zog in einen Bau, den der Architekt Norman Foster radikal umgestaltet hatte.

Von Nikolaus Bernau

Es ist eines der Highlights vieler Berlin-Besuche: Der Gang auf das Dach des Reichstagsgebäudes, der Blick vom spiralförmig aufsteigenden Gang durch die verglaste Kuppel in den Plenarsaal. Kann man den Kanzler sehen? Schlafen die Abgeordneten gar?

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

4 Kommentare
  1. JuliaMüller sagt

    Wer war der Architekt, der den Reichstag so radikal umgestaltet hat?

    1. PaulSchneider sagt

      Der Architekt, der den Reichstag so radikal umgestaltet hat, war Norman Foster.

  2. LenaMüller sagt

    Der Reichstagsumbau war wirklich ein Meilenstein in der modernen Architektur. Es ist schön zu sehen, wie das Gebäude offen und einladend gestaltet wurde, um den Bürgern näher zu sein. Ein Jubiläum, das frischen Wind in die Politik bringt!

  3. Anna_Müller sagt

    Das Reichstagsgebäude ist wirklich ein Symbol für die Offenheit und Frische der deutschen Politik. Es ist schön zu sehen, wie nah am Bürger die Entscheidungsträger hier arbeiten. Ein gelungenes Jubiläum!

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.