Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Kritik an Paus‘ Kindergrundsicherung: Alle Seiten machen Druck!

Nach Kritik von Ex-Referatsleiterin: Paus’ Kindergrundsicherung gerät von fast allen Seiten unter Druck

© dpa/Kay Nietfeld

Familienministerin Lisa Paus habe sich „planlos verrannt“, sagt der FDP-Abgeordnete Jens Teutrine. Die CDU nennt das Gesetz „Murks“, auch die SPD ist unglücklich.

Von

Die FDP geht auf größtmögliche Distanz zur geplanten Kindergrundsicherung. Der zuständige Fachpolitiker der Liberalen, Jens Teutrine, sagte dem Tagesspiegel am Donnerstag: „Ich unterstütze den Vorschlag, das Projekt grundlegend zu überholen.“ Familienministerin Lisa Paus (Grüne) habe sich „planlos verrannt“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

5 Kommentare
  1. Lena_Mueller sagt

    Das Thema Kindergrundsicherung scheint für politische Kontroversen zu sorgen. Es ist bedauerlich, wie die verschiedenen Parteien uneinig sind und sich gegenseitig kritisieren. Hoffentlich finden sie bald eine konstruktive Lösung für dieses wichtige Thema.

  2. Lena_Schmidt sagt

    Die Familienministerin Lisa Paus hat sich meiner Meinung nach „planlos verrannt“, wie der FDP-Abgeordnete Jens Teutrine treffend bemerkt hat. Es scheint, dass das Gesetz zur Kindergrundsicherung von verschiedenen Seiten kritisiert wird und eine grundlegende Überholung benötigt. Es ist wichtig, dass alle Parteien konstruktiv an einer Lösung arbeiten.

  3. Frieda Müller sagt

    Als langjährige Leserin des Tagesspiegels finde ich es erschreckend, wie uneinig die Politiker bezüglich der Kindergrundsicherung sind. Es scheint, als ließen sie ihre persönlichen Interessen über das Wohl der Kinder stellen. Es ist höchste Zeit, dass sie sich zusammensetzen und konstruktive Lösungen finden, anstatt sich gegenseitig zu kritisieren.

  4. AnnaMüller sagt

    Ich stimme der FDP zu, dass Ministerin Paus hier das Ziel aus den Augen verloren hat. Es ist wichtig, dass das Gesetz überarbeitet wird, um wirklich sinnvolle Maßnahmen für Kinder und Familien zu schaffen.

  5. LenaSchreiber sagt

    Ich stimme Jens Teutrine zu, dass die Familienministerin Lisa Paus sich in Bezug auf die Kindergrundsicherung planlos verrannt hat. Es ist wichtig, das Gesetz grundlegend zu überholen, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.