Nachrichten, Lokalnachrichten und Meldungen aus Berlin und Brandenburg, Polizeimeldungen und offizielle Pressemeldungen der Landespressestelle des Landes Berlin.

Wozu noch sterben?: Eine Ausstellung in Basel schaut in die Zukunft

Wozu noch sterben?: Eine Ausstellung in Basel schaut in die Zukunft

© Kulturstiftung H. Geiger Basel

Der Traum vom langen Leben: In der Pharma-Stadt Basel bringt der Kurator Michael Schindhelm Kunst und Wissenschaft zusammen.

Von

Auf einem Plakat zur Europa-Wahl wirbt eine „Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung“ mit dem Slogan: „Wo willst Du in 800 Jahren leben?“ Das klingt wie Satire, erinnert aber an einen uralten Menschheitstraum. Eine lange, wenn nicht ewige Existenz: Das ist Stoff für Mythen und Science Fiction, Horrorszenarien wie paradiesische Vorstellungen. Religionen arbeiten mit dem Versprechen der Wiederauferstehung, der Reinkarnation, der Unsterblichkeit.

showPaywall:trueisSubscriber:falseisPaid:trueshowPaywallPiano:true

Eine Quelle: www.tagesspiegel.de

1 Kommentar
  1. Anna_Müller sagt

    Ich finde die Idee dieser Ausstellung sehr faszinierend. Es ist wichtig, Kunst und Wissenschaft zusammenzubringen, um über existenzielle Themen wie die Verjüngungsforschung zu diskutieren. Die Frage nach einem möglichen langen oder gar ewigen Leben regt definitiv zum Nachdenken an.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.